RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

16. Okt 2013

Hunderte Erstis neu im Stud.IP-System

Verfasst von

Willkommen im Stud.IP und Willkommen zurück!

Es ist wieder so weit, hunderte Erstis strömen nicht nur durch die Straßen der Stadt sondern auch durch die elektronischen Datenwege der Uni-Infrastruktur. Vornehmlich zu merken im Stud.IP an vielen Ersti-Fragen im Schwarzen Brett oder in den fachspezifischen Studienforen oder Erstsemester-Communities. Dort starten sie im Rang eines Unbeschriebenen Blattes den sie aber bald ablegen müssen, denn dem Rang- und Punkte-System im Stud.IP kann sich niemand entziehen! Hat man den Neuling und das Greenhorn erstmal hinter sich gelassen, fragen sich die ersten: was kommt da noch alles‽

Wer unterhalb seines Profilbildes einmal auf die Zeile Ihre Stud.IP-Punkte klickt, wird sofort zur Stud.IP-Hall-Of-Fame Rangliste weitergeleitet: http://studip.uni-halle.de/score.php?cid=4e1fef7f4de0b82a25291d52718f5ce7
Dort stößt man erstmal auf die Stud.IP-Allstars, diejenigen (Dauer-)Studenten 😉 die schon ewig dabei sind und sich tatkräftig im Stud.IP engagieren. Denn das System belohnt allgemein Aktivität!

Hier zunächst einmal ein Einblick in die Rangliste und die nötigen Punkte:

  1. Unbeschriebenes Blatt (0-7)
  2. Neuling (8-15)
  3. Greenhorn (16-31)
  4. Anfänger/in (32-63)
  5. Einsteiger/in (64-127)
  6. Beginner/in (128-255)
  7. Novize (256-511)

Wie weit wirst du es bringen ‽

 

Im nächsten Beitrag erfahrt ihr mehr über die vielen kleinen und großen Geheimkniffe, um schnell an viele Punkte zu kommen 🙂

Bis dahin allen einen guten Studienbeginn!

 

Über Marco Kuhne

3 Kommentare

  1. Kristina Haase sagt:

    Es gibt also nicht nur den Fotowettbewerb um zu Ruhm und Ehre im Stud.IP zu gelangen 🙂 Vielen Dank Marco für diesen wunderbaren Beitrag. Wir freuen uns auf mehr und mal sehen, vielleicht macht sich das ja auf dem Punktekonto bemerkbar…

  2. Klasse Artikel. Punkte für Gastbeiträge im Stud.IP-Blog sind eine tolle Idee.

  3. Schorsch sagt:

    das punktesystem bietet m.M. gelangweilten nur eine spielwiese zum austoben – auf kosten der anderen; da schreibt man iwas nicht mehr des inhalts wegen und weils gesagt werden muss, sondern nur aufgrund der ‚belohnung‘.

    absoluter schrott

Kommentieren


Seiten